Die Sternsingeraktion 2021 wurde verlängert: Sie können Spenden noch im Lauf des Januar im Pfarrbüro abgeben - oder Sie spenden direkt an das Kindermissionswerk Sternsinger!

„Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ heißt das Leitwort der 63. Aktion Dreikönigssingen, das Beispielland ist die Ukraine. Mit ihrem Motto machen die Sternsinger darauf aufmerksam, wie wichtig es für Kinder ist, in einem intakten Umfeld aufzuwachsen, das ihnen Halt gibt. Zahlreiche Kinder in der Ukraine wachsen ohne Vater, Mutter oder beide Elternteile auf, weil diese im Ausland arbeiten. Studien zeigen, dass die längere Abwesenheit der Eltern den Kindern emotional und sozial schadet. Sie fühlen sich verlassen und vernachlässigt, haben häufig Probleme in der Schule.

Jedes Jahr stehen ein Thema und ein Land exemplarisch im Mittelpunkt der Aktion. Die Spenden, die die Sternsinger sammeln, fließen jedoch unabhängig davon in Hilfsprojekte für Kinder in rund 100 Ländern weltweit. Das Engagement der Sternsinger und Ihre Solidarität mit bedürftigen Kindern in aller Welt sind mit Blick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie in diesem Jahr wichtiger denn je.

Virtueller Besuch der Sternsinger

Auf der Seite des Kindermissionswerks Sternsinger gibt es einen „virtuellen Besuch der Sternsinger“.

Grafenkirchen, Pemfling, Waffenbrunn

In den Pfarrkirchen gibt es Weihrauchpäckchen für die eigene Haussegnung, auch Hausgottesdienste für den Tag liegen auf und die Aufkleber für die Wohnungstüren. Es stehen Körbchen für Ihre Sternsinger-Spende bereit.

Pfarrgebiet Waffenbrunn

Die Sternsinger kommen auch dieses Jahr, doch die Corona-Pandemie erfordert auch hier besondere Maßnahmen.

Deshalb wird der 3-Königs-Segen unserer Sternsinger von der Kapelle ihres Ortes aus gespendet. Weihrauch, Kreide und Kohle zum Räuchern zu Hause und den Segensaufkleber erhalten sie dort ebenfalls. Sehr gerne nimmt das Team Ihre 3-Königs-Spende entgegen. Spenden können aber auch im Umschlag bei den Gottesdiensten in ein extra Körbchen oder in den Briefkasten des Pfarrbüros geworfen werden.

Pfarrer Michael Reißer wird bei dieser Gelegenheit auch den traditionell in der Weihnachtszeit beheimateten Kindersegen erteilen.

Die gesamte Planung steht, wie in diesen Zeiten grundsätzlich, unter dem Vorbehalt, dass die jeweils geltenden Corona-Regeln dies erlauben.

An folgenden Terminen finden Sie die Sternsinger und Pfarrer Michael Reißer in Ihrem Ort jeweils vor der Kapelle (falls nicht anders angegeben):

Freitag, 1. Januar

  • 14:30 Uhr Prienzing
  • 14:50 Uhr Geigen
  • 15:10 Uhr Willmering (Kapelle)
  • 15:30 Uhr Rhanwalting
  • 15:50 Uhr Waffenbrunn (Kirche)

Samstag, 2. Januar

  • 14:30 Uhr Saisting
  • 14:50 Uhr Balbersdorf (Kirche)
  • 15:10 Uhr Habersdorf
  • 15:30 Uhr Kolmberg (Kirche)
  • 15:50 Uhr Klessing

Wort des Bischofs an die SternsingerWort des Bischofs an die Sternsinger


Aufruf der deutschen Bischöfe zur Aktion Dreikönigssingen 2021

Liebe Kinder und Jugendliche,
liebe Begleiterinnen und Begleiter in Gemeinden, Gruppen und Verbänden,
liebe Schwestern und Brüder!

Auch in dieser besonderen Zeit werden sich die Sternsinger wieder auf den Weg machen. Der Stern von Bethlehem wird sie von Haus zu Haus führen. Sie bringen den Segen des neugeborenen Kindes, verbunden mit guten Wünschen für das neue Jahr. Dabei bitten sie um eine Spende für Kinder-Hilfsprojekte in rund 100 Ländern weltweit.

Die 63. Aktion Dreikönigssingen im Jahr 2021 steht unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“. Im Beispielland Ukraine müssen viele Kinder lange von ihrem Vater, ihrer Mutter oder beiden getrennt leben, weil diese im Ausland arbeiten. Die Sternsingeraktion nimmt sie in den Blick: Sie zeigt auf, warum Eltern zum Arbeiten ihre Heimat verlassen müssen und was das für die Kinder bedeu- tet. Zugleich macht die Aktion deutlich, wie die Projektpartner der Sternsinger Kinder schützen und stärken, denen es an elterlicher Fürsorge fehlt.

Im biblischen Leittext zur kommenden Sternsingeraktion (Mt 18,1-5) beantwortet Jesus die Frage der Jünger, wer im Himmelreich der Größte sei, indem er ein Kind in die Mitte Kind, der ist im Himmelreich der Größte. Und wer ein solches Kind in meinem Namen aufnimmt, der nimmt mich auf.“

Der Segen, den die Sternsinger an die Türen schreiben, ist für alle Menschen ein sichtbares Zeichen der Zuwendung Gottes. Für die Projektpartner und die ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen ist der Segen gerade angesichts der Corona-Pandemie auch ein Ausdruck unserer Verbundenheit und Solidarität.

Wenn sich die Sternsinger in diesem Jahr aufmachen, tun sie dies unter schwierigen Bedingungen. Wir bitten Sie daher herzlich, sie als Segensbringer freundlich zu empfangen und mit Ihren Spenden dazu beizutragen, dass die Sternsinger auch im Jahr 2021 zum Segen werden für Kinder und Familien an vielen Orten dieser Welt.

Fulda, den 24.09.2020
Für das Bistum Regensburg
Rudolf
Bischof von Regensburg

Pfarrbrief

 

 

Quicklinks

page white link iconInfos zur Taufe

page white link iconInfos zur Eheschließung

page white link iconInfos für die Beerdigung

Viele weitere interessante Infos finden Sie unter dem Menüpunkt „Was tun wenn“ (Seelsorge)

kita wa

kita wi

 

Pfarrwallfahrt nach Israel 2021

Vom 7.-14.4.2021 fahren wir nach Israel. Genauere Infos hier!