Im Gottesdienst der Kirche schauen wir am Hochfest Allerheiligen am 1. November auf all jene, die wir schon vollendet als Heilige bei Gott wissen, und denken am Fest Allerseelen am 2. November an all unsere Verstorbenen und beten, dass Gott auch sie den Weg in sein Reich führt.

Traditionell findet schon am Nachmittag des Allerheiligentags ein gottesdienstliches Gedenken und anschließend ein gemeinsamer Gang zum Friedhof statt, bei dem die Gräber gesegnet werden und wir alle miteinander beten. Leider ist dies in dieser Form in diesem Jahr nicht möglich. Selbst ohne Blick auf die maximalen Teilnehmerzahlen, die in der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung festgelegt sind, wissen wir, dass wir dabei nirgendwo den erforderlichen Abstand einhalten können, selbst wenn wir mehrere Zeiten für ein Gebet am Friedhof anbieten. Daher müssen wir in diesem Jahr alle Angehörigen bitten, selbst im Laufe dieser Tage an den Gräbern zu beten.

Änderungen aufgrund der aktuellen Situation (z.B. Ausfall von Gottesdiensten oder Möglichkeit einer gemeinsamen Gebetszeit auf dem Friedhof mit Gräbersegnung) werden über die Presse, auf der Homepage und im nächsten Newsletter bekannt gegeben!

Am Ende aller Gottesdienste von Allerheiligen und Allerseelen werden wir der Verstorbenen gedenken und Kerzen segnen, die dann mit ans Grab genommen werden können. Und wir bereiten auch ein Gebetsblatt vor, das alleine oder zusammen am Grab oder auch zuhause oder in der Kirche gebetet werden kann.

Für alle Gottesdienste in allen Kirche gilt am Wochenende von Allerheiligen und Allerseelen (31.10. bis 2.11.) grundsätzlich, dass die Teilnahme nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich ist: Tel. 09971 760 30 89.

Pfarrbrief

 

 

Pfarrwallfahrt nach Israel 2021

Vom 7.-14.4.2021 fahren wir nach Israel. Genauere Infos hier!

Quicklinks

page white link iconInfos zur Taufe

page white link iconInfos zur Eheschließung

page white link iconInfos für die Beerdigung

Viele weitere interessante Infos finden Sie unter dem Menüpunkt „Was tun wenn“ (Seelsorge)

kita wa

kita wi